[Start][Meine Kinder][Spiele][Lexikon]
[Willi denkt]

Willi will's wissen

Growth tracks

Kinder gleichen Alters sind nicht alle gleich groß. Ihre Körpergrößen streuen um einen Mittelwert. Man kann Körpergröße in SDS (von engl. standard deviation score) ausdrücken. Das bedeutet, man drückt die Körpergröße relativ zum Mittelwert aus. 95 Prozent aller Größen liegen in einem Bereich zwischen minus zwei und plus zwei Körpergrößen-SDS. Die verbleibenden Kinder sind kleiner oder größer, d.h. liegen weiter vom Mittelwert entfernt und haben einen Körpergrößen-SDS von mehr als plus zwei oder weniger als minus zwei.

Die Bezeichnung SDS ist also unabhängig von der Anzahl von Zentimetern. Wenn Kinder wachsen, werden sie zwar größer an Zentimetern, aber sie können über viele Jahre auf demselben Körpergrößen-SDS verharren. Wenn Kinder schneller als andere wachsen, wechseln sie im Verlaufe von Jahren ihren Körpergrößen-SDS. Growth tracks sind langjährige Verläufe von Körpergrößen-SDS.

Kinder, die mit mittlerer Geschwindigkeit wachsen und auf ihrem Körpergrößen-SDS verharren, haben horizontale growth tracks. Kinder, die langsamer wachsen als ihre Altersgenossen, haben abfallende growth tracks. Kinder, die schneller wachsen als ihre Altersgenossen, haben aufsteigende growth tracks. Die Vorstellung von growth tracks ersetzt die herkömmliche Vorstellung von kanalisiertem Wachstum.

[Zurueck]